Beach-Volleyball

Nach dem Shutdown aufgrund der Covid-19-Pandemie in den letzten Monaten, hat der Deutsche Volleyball-Verband gemeinsam mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB), angelehnt an dessen Leitplanken, Übergangsregeln für eine Aufnahme des verantwortungsvollen Sporttreibens im Volleyball und Beach-Volleyball erarbeitet.

Der TV Geislitz hat sich entschlossen in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Linsengericht die Handlungsempfehlungen des DVV zur Ausübung des Volleyballsports (Stand: 08.05.2020) umzusetzen. Die ausdrückliche Empfehlung enge und kleine Hallen zu meiden und die Sportart nur im Freien auszuüben haben wir umgesetzt und bieten jetzt zweimal wöchentlich Beach-Volleyball an.

Nach dem Hygienekonzept Beach-Volleyball darf nur kontaktfrei trainiert werden und es muss dabei der Mindestabstand von 1,5 Meter zwischen Personen gewährleistet werden. Die Trainingsgruppe sollte möglichst klein gehalten werden (bis zu 5 Sportler*innen). Da die Trainingsgruppen derzeit auf maximal 10 Teilnehmer beschränkt werden müssen, und um jedem Vereinsmitglied die Teilnahme zu ermöglichen, hat der Vorstand beschlossen, dass bis auf Weiteres jedes Vereinsmitglied nur an einem Training teilnehmen soll.

Die Teilnehmer müssen vor Beginn des Trainings den Fragebogen SARS-CoV-2 Risiko vollständig ausfüllen..