Fitness

Frauenfitness

  • Montag: von 18.00 – 19.00 Uhr
  • Leitung: Anke Girg

In dem Kurs “Fitness für Frauen”, werden schwerpunktmäßig die “Problemzonen” Bauch – Beine – Po trainiert. Hierzu werden neben Übungen
auf der Gymnastikmatte auch Kleingeräte wie Hanteln und Bänder verwendet. Ebenso kommt der Stepper zum Einsatz und neben Aerobic kommen zum Abschluß auch Entspannungsübungen nicht zu kurz.

Rundum Fit und Entspannt

  • Montag: von 19.00 – 20.30 Uhr
  • Leitung: Birgit Kissner

Wie der Name der Stunde schon sagnterer Schulhof / Gymnastikraum / mittleres Gebäude /Erdgeschosst, geht es um ein Fitnesstraining für den ganzen Körper und auch einen gewissen Anteil an Entspannung, bei der FRAU, nach Herzkreislauftraining und Kraftausdauerübungen am Schluss noch die Seele baumeln lassen kann. Damit der Entspannungsteil auch nicht zu kurz kommt, ist die Trainingszeit auf 1 1/2 Stunden festgelegt.

Der Stundenaufbau sieht vor, mit Elementen aus der Aerobic, Stepp-Aerobic, mit den verschiedensten Materialien und Kleingeräten, eine abwechslungsreiche Erwärmungsphase zu gestalten.

So gut vorbereitet geht es weiter mit Übungen zur Kraftausdauer der Muskulatur oder es wird der Schwerpunkt Herz-Kreislauf-Training gesetzt. Therra-Band, Pezzi-Ball, Handel, Tubes, Bälle, Stäbe und einiges mehr, werden für ein abwechslungsreiches Programm sorgen.

Ein Training der Beweglichkeit (Stretching) gehört natürlich auch immer zum Abrunden des Stundenprogramms dazu.

Die schon erwähnte Entspannung kann auch sehr vielseitig gestaltet werden. Ob mit einer Igelballmassage oder Entspannungsgeschichten, begleitet mit der entsprechenden Musik, klingt das anstrengende Training aus. Mit der Zeit kann man sich mehr und mehr darauf einlassen, und schöpft aus dieser Kombination viel Kraft für seinen Alltag in Familie und Beruf.

Power Gym

  • Dienstag: 19.00 – 20.00 Uhr
  • wechselndes Fitnessangebot
  • Leitung: Silvia Krieg

SeniorenGymnastik

  • Montag: 17.00-18.00 Uhr    im GymRaum Geisbergschule
  • Vielseitiges Bewegen für Menschen ab 70 Jahre,  jeder nach seinen Möglichkeiten!
  • bei Silvia Krieg  06051- 977269

Gesundheitssport bietet immer ein buntes, abwechslungsreiches Programm gesundheitsorientierter Fitnessangebote für jedes Alter. Ob Wirbelsäulengymnastik, Stretching, Funktionsgymnastik, Aerobic oder Step-Aerobic Problemzonengymnastik, Bauch-Beine-Po, Venengymnastik, Konditionstraining, Training mit Hanteln, Physiotape, Stäbe, Pezziball, Stuhl, Ball, Handtuch oder Luftballon und anderen Handgeräten, schweißtreibend aber gesund ist es allemal und für jeden ist immer etwas dabei. Übungen, Training, Beratung und Infos werden zu den unterschiedlichsten Themenbereichen zusammengestellt. Ob Gewichtsreduktion, Osteoporose, Herz- Kreislauftraining, kleine Wirbelsäulengymnastik, Rückenfit, Bodystyling, Fit und schön für den Sommer, Pilates und vieles mehr, alle sechs bis zehn Wochen wechselt das Thema nach Absprache mit den Teilnehmer!

Vorbeugung von Zivilisationskrankheiten wie z.B. Haltungsschwächen, muskuläres Ungleichgewicht, Rückenbeschwerden oder auch Krankheiten wie Osteoporose
Herz- Kreislauftraining
Durchblutungsförderung
Verringerung der Verletzungsgefahr in Sport und Alltag
Verbesserung der Kondition und der Koordination
Haltungsverbesserung, kräftige Muskeln sind eine Voraussetzung für eine aufrechte Körperhaltung
Erhalt und Verbesserung der Leistungsfähigkeit des Stütz- und
Bewegungsapparates
Kräftigung der gesamten Körpermuskulatur
Straffung der Problemzonen
Ausgleich von muskulären Dysbalancen, durch Wiederherstellung des muskulären Gleichgewichts
Stabilisierung der Gelenke durch eine gut ausgebildete Muskulatur, Vermeidung der Entwicklung von Arthrosen
Stabilisation des passiven Bewegungsapparates (z.B. Wirbelsäule)
Verlangsamung der Kraftabnahme im Alterungsprozess
Verspannungen lösen
Entspannung erlernen
Streß abbauen und viel Spaß haben
Lebensfreude ist Präventionsmaßnahme für Gesundheit und Wohlbefinden!
Nach dem Training können Sie eine wohltuende Entspannung genießen.
Diese Stunde ist mit dem Qualitätssiegel “Pluspunkt Gesundheit. DTB” und gleichzeitig mit der Dachmarke “Sport pro Gesundheit” des Deutschen Sportbundes ausgezeichnet.
Weitere Informationen direkt in der Stunde oder unter 06051/977269.

Alles Gute für den Rücken
- Termin auf Anfrage

Erkrankungen des Muskel-Skelettsystems nehmen einen hohen Stellenwert in den Statistiken der Krankheiten ein. Fast 80% der deutschen Bevölkerung leiden sporadisch oder chronisch unter Rückenschmerzen. 20% aller Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen werden mit dem Grund ?Rückenschmerz? ausgestellt und fast die Hälfte aller Rentenbescheide enthalten als Diagnose eine degenerative Erkrankung der Wirbelsäule.
Beschwerden im Bereich des aktiven und passiven Bewegungsapparates sind vielfach auf Muskelfunktionsstörungen, neuromuskuläre Dysbalancen, Fehlhaltungen und Muskelschwächen zurückzuführen. Neuromuskuläre Dysbalancen sind Ungleichgewichte zwischen der Kraft und Dehnfähigkeit zusammenspielender Muskelgruppen. Daher werden die vorrangig zur Abschwächung neigenden Muskelgruppen gezielt gekräftigt und die zur Verkürzung neigenden Muskelgruppen systematisch gedehnt. Die Funktionseinheiten der Wirbelsäule bzw. die Bewegungssegmente der Wirbelsäule wie Wirbelbogengelenke, Bandscheiben, Bänder und Muskeln stehen im Mittelpunkt der Übungseinheiten zur Kräftigung und Dehnung des Muskel-Skelett-Systems.
Wirbelsäulengymnastik, präventive Rückenschulen oder ähnliche Programme, wie z. B. ?Rücken-Fit?, zielen mit ihren speziellen Bewegungsformen allgemein auf die Vermeidung und Reduzierung von Rückenschmerzen. Durch die gezielte Gymnastik der Funktionseinheiten der Wirbelsäule soll vor allem die Muskulatur gekräftigt werden, die bisher wenig belastet wurde, um so eine
ausgewogene Stabilität und Muskelbalance zu erreichen. Umgekehrt sollten diejenigen Funktionselemente der Wirbelsäule entlastet und entspannt werden, die stark beansprucht werden.
Maßnahmen zur Haltungsverbesserung und Bewegungsschulung gleichen konstitutionelle und konditionelle Schwächen aus und beugen Rückenbeschwerden vor, insbesondere wenn diese mit Maßnahmen zur Verhaltensänderung (z.B. richtiges Heben und Tragen) kombiniert werden. Um einen Beitrag zur Gesundheitsförderung zu leisten hat der Niedersächsische Turner-Bund (NTB e.V.) das Kursprogramm Rücken-Fit entwickelt, das in Niedersachsen durch den NTB und bundesweit durch den Deutschen Turner-Bund (DTB) für Vereine zur Umsetzung angeboten wird.
Qualitätskriterien und Wirksamkeitsnachweis
Die Kurskonzeption ?Rücken-Fit? wurde im Rahmen einer mehrjährigen wissenschaftlichen Studie des Niedersächsischen Turner-Bundes und der Universität Osnabrück entwickelt und erprobt.
Die Zielgruppe
Das Kursprogramm Rücken-Fit ist ein Grundkurs für erwachsene Neu- oder Wiedereinsteiger im Turn- und Sportverein, die ein Programm zur Gesundheitsförderung suchen, das Rückenbeschwerden vorbeugt.
Die Zielsetzung und die Kursinhalte von Rücken-Fit
Rücken-Fit ist ein Angebot zur Vorbeugung von Rückenbeschwerden und hat einen ganzheitlichen Ansatz. Der Kern des Programms ist die Kräftigung der Rumpfmuskulatur auf der Basis von Körperwahrnehmung und Haltungsschulung. Dazu kommen Informationen über das rückengerechte Bewegen im Alltag und Beruf. Dabei sind Theorie und Praxis eng miteinander verbunden. Die Teilnehmer bekommen Informationen, warum Bewegungen rückenbelastend oder rückenschonend sein können und erfahren in der direkten praktischen Anwendung, welche Bewegungen für ihren Rücken günstig sind. Durch den Kurs begleitet sie das Bewegungsprinzip, den Rücken ?im Block? zu bewegen und Alltagsbewegungen aus dieser Grundhaltung heraus auszuführen.
Bevor das rückenspezifische Kräftigungsprogramm beginnt, wird mit einer motivierenden abwechselungsreichen und vielfältigen Erwärmungsphase der Körper (und auch der Geist) auf die nachfolgende Wirbelsäulengymnastik vorbereitet. Musik kann unterstützend eingesetzt werden. Bewegungsspiele werden zur Unterstützung gruppendynamischer Prozesse und zur Automatisation erlernter neuer rückenschonender Bewegungsmuster eingesetzt. Zur Entspannung und Förderung des Wohlbefindens schließt jede Kurseinheit mit einer Entspannungsphase ab. Die Kurstermine sind inhaltlich aufeinander aufbauend ? sowohl in Hinblick auf die theoretische Vermittlung wie auch in Hinblick auf das Gymnastikprogramm.
Weitere Informationen unter 06051/977269.